15. Mai 2018 Dr. Iris Martin-Gehl

Mit Bodo Ramelow in Heldrungen

Am vergangenen Montag begleitete Dr. Iris Martin-Gehl Ministerpräsident Bodo Ramelow bei seinem Besuch in Heldrungen. Bürgermeister Norbert Enke führte die Gäste durch seine Kleinstadt. Die erste Station war der Gutshof in Braunsroda, welcher von dem älteren Ehepaar v. Bismarck sehr engagiert betrieben wird.

Geschäftsführer Dr. Steffen Krauspe von der Thüringer Gemeinschaftsschule „Armin-Müller-Stahl“ begrüßte danach die Besucher in seiner Einrichtung. In der Schule wird viel Wert auf künstlerische Erziehung gelegt. Unter anderem lernt jedes Kind das Spielen eines Musikinstruments. Neben der Gemeinschaftsschule betreibt die IBKM-Group auch eine Berufsschule für Therapie, Pflege und Pädagogik in Heldrungen.

Den Abschluss des Besuches des Ministerpräsidenten bildete das Dialogformat #RamelowDirekt. In der Wasserburg hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Bodo Ramelow direkt zu aktuellen politischen Themen zu befragen. Das Schwerpunktthema waren hier die Straßenausbaubeiträge. Auf leeren Bierdeckeln konnten die Gäste ihre Fragen schreiben, welche der Moderator aus einer Box zog und den Ministerpräsidenten stellte.

Die Fragen und Antworten können Sie unter folgendem Link nachlesen:

www.kyffhaeuser-nachrichten.de/news/news_lang.php

Quelle: http://www.die-linke-kyffhaeuserkreis.de/nc/aktuell/aktuell/detail/artikel/mit-bodo-ramelow-in-heldrungen-1/