Aus dem Kreisvorstand

3. April 2012

Der Kreisvorstand traf sich am 03. April in Bad Frankenhausen zu seiner Sitzung. Auf der Tagesordnung standen u.a. die Wahlen, die Auswertung der Beratung der Kreisvorsitzenden mit der AG Strukturen, die Kreisvorsitzendenkonferenz und aktuelle Informationen. Als Gäste nahmen Kersten Steinke und die Regionalmitarbeiterin DianaHauboldt teil. Der Wahlkampfauftakt mit Klaus Ernst wurde positiv bewertet und auch die Tatsache, dass wir in der Presse und beim MDR-Fernsehen damit gut vertreten waren. Beatrice Ritzke und Bianka Wandersleb berichteten über den positiven Verlauf der Kreisvorsitzendenkonferenz in Hannover. Die Ergebnisse der Beratung der Kreisvorsitzenden mit der AG Strukturen des Landes stießen teilweise auf Kritik. Trotz aller bekannten Probleme – Mitgliederrückgang und der damit verbundenen Finanzproblematik-, sollte man überlegt und nicht zu starr handeln auch im Hinblick auf eine eventuelle Gebietsreform in Thüringen. Auch wir im Kyffhäuserkreis müssen uns intensiv mit Mitgliedergewinnung beschäftigen und haben diesen Punkt dauerhaft in den Arbeitsplan übernommen. Schatzmeisterin Angela Trommer informierte über die finanzielle Situation im Kreisverband. Aufgrund des Wahlkampfes ist es derzeit etwas schwierig und wir müssen sparsam sein, um gut gerüstet für die Zukunft zu sein und auch die laufenden Kosten tragen zu können. Die nächste Sitzung des Kreisvorstandes findet am 08. Mai in Sondershausen

12. März 2012

Zur März Sitzung traf sich der Kreisvorstand am 06.03.2012 in Sondershausen. Auf der Tagesordnung standen Aktuelles, Wahlvorbereitung und Diskussion zum Strukturpapier.

Zum Thema Wahlen informierte Bianka Wandersleb über eine entsprechende Beratung beim LV in Erfurt.
Positiv ist, dass 50 Kandidaten als Landrat, Oberbürger und Bürgermeister für die LINKE antreten. Damit sind wir gut aufgestellt. Als Wahlkampfabschlussveranstaltung gibt es am 20. April eine zweite Auflage von „Thüringen rockt“ auf dem Erfurter Anger.
Der KV nahm mit Zustimmung zur Kenntnis, dass sich Sigrid Rößner entschieden hat, als Bürgermeisterin für Sondershausen zu kandidieren. Weiterhin wurde informiert, dass die Plakatierung wie festgelegt ab 12. März im Kreis erfolgt.

Zum Thema Strukturen sprach sich der KV dafür aus, dass das vorliegende Material noch weiter konkretisiert werden muss, da eine Reihe von Aussagen noch zu schwammig und allgemein sind. Es ist gut, dass es erste Vorstellungen zu Strukturveränderungen im Landesverband gibt, zugleich aber mögliche Auswirkungen einer Verwaltungs-Gebiets- und Funktionalreform nicht außer Acht gelassen werden dürfen. Dem hohen Diskussionsbedarf dazu, soll mit einer im Zeitraum Juni bis Juli stattfindenden Regionalkonferenz Rechnung getragen werden.

Die nächste Sitzung findet am 03.April in Bad Frankenhausen statt.

16.Februar 2012

Zur zweiten Sitzung 2012 traf sich der Kreisvorstand am 07.02.2012 in Bad Frankenhausen. Auf der Tagesordnung standen Aktuelles, Auswertung Kreisparteitag und Neujahrsempfang, sowie Dresden Nazifrei.
Im Rahmen des Wahlkampfes wird der Parteivorsitzende Klaus Ernst in unserem Kreis auftreten, Termin ist der 13.03. über den Ablaufplan wird im nächsten Kreisvorstand beraten.
Gleichfalls zur Unterstützung der Landratswahl wird mit Dietmar Bartsch Verbindung aufgenommen, um eine Woche vor der Wahl im Kreis mit ihm eine entsprechende Veranstaltung zu organisieren.
Breiten Raum nahm die Diskussion zur Beobachtung der Linken durch den Verfassungsschutz ein. Die Mitglieder des KV sehen in der völlig ungenügenden Aufarbeitung der Geschichte der BRD und dem Antikommunismus als Doktrin einen engen Zusammenhang in der Haltung der Politik der herrschenden Parteien, der Arbeit des Verfassungsschutzes sowie der Polizei und verurteilen die völlig unsinnige Beobachtung der Linken.
Die nächste Kreisvorstandssitzung findet am 06.03.2012 in Sondershausen statt.

20. Januar 2012

Zur ersten Sitzung im neuen Jahr traf sich der Kreisvorstand am 03.01.2012 in Sondershausen. Auf der Tagesordnung standen Aktuelles, Vorbereitung Kreisparteitag, Vorbereitung Neujahrsempfang und Dresden Nazifrei. Der Mitgliederentscheid wurde überwiegend positiv eingeschätzt. Bemängelt wurden organisatorische Schwächen, u.a. die fehlenden Mitgliedsnummern, die eine höhere Teilnahme verhinderten. Im Kyffhäuserkreis war die Beteiligung mit über 70% überdurchschnittlich. Zur Diskussion um den Bundespräsidenten wird festgestellt, dass er eigentlich nicht mehr tragbar ist, die Koalition aber an ihm festhält. Die Aufklärung der rechten Mordserie und der Aktivitäten der Terrorzelle werden in Deutschland bewusst verschleppt, die Gefahr von rechts wird verharmlost, während die Linken überwacht und bekämpft werden. Ein Verbot der NPD wäre richtig, aber das rechte Gedankengut kann man damit nicht aus den Köpfen vertreiben, da ist die Politik gefordert. Zum beantragten Mitgliederentscheid zur Wahl der künftigen Parteivorsitzenden wurde ein Text erstellt und beschlossen. Auch in diesem Jahr wird wieder zu Blockaden gegen den geplanten Naziaufmarsch in Dresden aufgerufen. Wir werden wieder mit Nordhausen gemeinsam einen Bus nutzen können. Die Koordination für unseren Kreis übernimmt Angela Trommer. Im Rahmen des Wahlkampfes wird der Parteivorsitzende Klaus Ernst in unserem Kreis auftreten, Termin ist entweder der 13.03. oder der 04.04.2012. Zu einer Buchlesung wird Peter Sodann im Mai im Kyffhäuserkreis sein. Die nächste Sitzung des Kreisvorstandes findet am 07.02.2012 in Bad Frankenhausen statt.